Lara-Michelle Bokunewitz (6d) siegt beim Stadtausscheid des Bundesweiten Vorlesewettbewerbs

Print Friendly, PDF & Email

Am 24.02.2018 fand der Stadtausscheid des Bundesweiten Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen in der Stadtbibliothek Greifswald statt. Um 10.30 Uhr ahnte noch niemand, wie spannend dieser Vormittag werden würde!

Die fünf Schulsieger Vanessa Großmann (IGS „Erwin Fischer“), Jonny Niesytto (RegS „Caspar David Friedrich“), Bruno Spießwinkel (Ostseegymnasium), Karl Schomenus (Humboldt-Gymnasium) und unsere Schülerin Lara-Michelle Bokunewitz (RegS „Ernst Moritz Arndt“) traten gegeneinander an und jeder kämpfte um den Einzug in die nächste Runde des Vorlesewettbewerbs, die am 8.5.2018 im Landesentscheid in Schwerin durchgeführt wird.

Nach einer kurzen Begrüßung von Herrn Finger (Buchhandlung Hugendubel) und der Vorstellung der Jury, zu der auch Frau Töppner von der Stadtbibliothek und der Vorjahressieger Flinn Schneider gehörten, begannen die Teilnehmer, ihre vorbereiteten Texte nacheinander vorzulesen. Begonnen wurde stets mit einer kurzen Buchvorstellung. Das Publikum lauschte gespannt den jeweils dreiminütigen Lesevorträgen aus den Jugendbüchern „Ostwind“, „Propeller-Opa“, „13 1/2 Leben des Käpt`n Blaubär“, „Samurai – Der Weg des Drachen“ und „Die Welt wär besser ohne dich“.

Lara hinterließ sowohl bei den Jurymitgliedern als auch dem Publikum einen bleibenden Eindruck, denn in ihrem Buch ging es um ein Cyber-Mobbing- Opfer, das kurz vor dem Suizid stand. Lara gelang es, die bedrückende Stimmung, die ihr Lesetext vermittelte, auch im Gewölbekeller der Stadtbibliothek zu verbreiten.

Im Anschluss mussten die Schülerinnen und Schüler einen ihnen unbekannten Text aus dem Buch „Und du kommst auch drin vor“ von Alina Bronski vorlesen. Hier zeigte sich sehr schnell, wer wirklich sicher, fehlerfrei und ausdrucksstark lesen konnte. Nach dieser Runde lagen Karl vom Humboldt-Gymnasium und Lara von der Arndtschule ganz klar vorn. Nachdem sich die Jury zur Beratung über den heutigen Sieger zurückgezogen hatte, musste eine weitere Leserunde verkündet werden, denn es gab tatsächlich einen Punktegleichstand bei Karl und Lara. So etwas gab es laut Aussage von Frau Töppner im Stadtausscheid noch nie. Es blieb also spannend. Lara gab ein weiteres Mal ihr Bestes.

Sie wurde schließlich zur Siegerin an diesem Vormittag ernannt! Die Freude war riesengroß und alle, die im Publikum mitgefiebert hatten, beglückwünschten Lara ganz herzlich.

Alle Teilnehmer wurden mit persönlichen Dankesworten der Jurymitglieder und einem Geschenkebeutel der Buchhandlung Hugendubel verabschiedet.

Nun heißt es weiterhin Daumen drücken, damit Lara auch in Schwerin erfolgreich sein wird. Wir glauben ganz fest daran!

Keine Kommentare Permalink

Schreiben Sie einen Beitrag zum Artikel

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>